Podologie

 

 

 

 

 

 

Podologie ist die nichtärztliche Heilkunde am erkrankten und schmerzenden Fuß.
Es ist eine hochwertige medizinische Fußpflege und Fußtherapie im medizinischen Umfeld.

 

Ein Großteil der Patienten leidet unter dem diabetischen Fußsyndrom, für sie ist der regelmäßige Besuch beim Podologen besonders wichtig. Bei Diabeteskranken nimmt die Sehkraft im Laufe der Zeit oft stark ab, weshalb die Veränderungen am Fuß oft gar nicht mehr sehen können. Erschwerend kommt die, für die Zuckerkrankheit typische, periphere Polyneuropathie hinzu - eine Nervenschädigung, durch die der Patient Schmerzen, Brennen oder Kriibbeln nicht mehr wahrnimmt. Die Folge sind Entzündungen und schlecht heilende Wunden.

 

Als Podologe und Heilpraktiker behandelt man die chronischen Wunden bei Patienten mit Diabetes, arteriellen Verschlusskrankheiten und Polyneuropathie. Das geschieht in Zusammenarbeit mit verschiedenen Ärzten, wie z.B. Ärzte für Innere Medizin, Diabetologen in den speziellen diabetischen Fußambulanzen, chirurgischen oder dermatologischen Praxen, Kliniken.

 

Insbesondere auch die präventiven Behandlungen verhelfen dem Patienten zu
einer nachhaltigen Fußgesundheit und somit zu mehr Lebensqualität.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Podologie Swetlana Lutsch